Plusnet WebServer

 

SSL-Zertifikate

 

Email-Security

         

Rechtssicheres Hosting mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

 

Sehr geehrte Kunden,

mit dem 25.05.2018 tritt die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Aus dieser neuen Gesetzgebung ergeben sich eine Reihe von rechtlichen Konsequenzen für Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten oder im Rahmen ihrer Leistungserbringung mit personenbezogenen Daten ihrer Auftraggeber in Berührung kommen.

Auftragsverarbeitung: kleine Unterschiede, große Rechtskonsequenzen

Hostingdienste sind typischerweise eine „Verarbeitung“ von Daten „im Auftrag“ des Kunden im Sinne der DSGVO. Das betrifft nicht nur das bloße Speichern von Daten auf Systemen von QSC (das Speichern ist eine Art der „Verarbeitung“). Bereits das Loggen personenbezogener Daten durch den Webserver ist eine Auftragsverarbeitung im Sinne der Verordnung.

Wichtig: Ohne die unterschriebenen Dokumente können wir für Sie in Zukunft keine Aufträge mehr ausführen bzw. laufende Aufträge aufrecht erhalten, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, weil wir sonst gegen geltendes Datenschutzrecht verstoßen würden.

Wir bitten Sie daher um die Klassifizierung der personenbezogenen Daten und Ergänzung Ihrer Angaben im nachstehenden Auftragsverarbeitungsvertrag. Für den Umgang mit dem beiliegenden Auftragsverarbeitungsvertrag haben wir eine FAQ und eine Ausfüllhilfe bereitgestellt.

Wenn Sie Unterstützung bei der Ergänzung Ihrer Vertragsangaben benötigen, hilft Ihnen Ihr Vertriebsansprechpartner gerne weiter.

Sollten Sie weitere Fragen zur vertraglichen Auftragsverarbeitung im Rahmen der DSGVO haben, bitten wir Sie, uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken oder Kontakt mit unserem Datenschutzbeauftragten über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufzunehmen.